3 mins read

Der Sommer, als ich schön wurde: Liebe, Freundschaft und Erwachsenwerden am Meer

“Der Sommer, als ich schön wurde” (Originaltitel: The Summer I Turned Pretty) ist mehr als nur eine Coming-of-Age-Geschichte. Es ist eine fesselnde Serie, die die Zuschauer in die Welt von Belly Conklin entführt, einem Teenager, der den prägenden Sommer ihres Lebens erlebt. Basierend auf der Bestseller-Trilogie von Jenny Han, bietet die Serie eine herzerwärmende Mischung aus Romantik, Freundschaft und Selbstfindung, während Belly am malerischen Cousins Beach den Sprung ins Erwachsenenalter wagt.

Handlung und Charaktere

Belly (Lola Tung) steht kurz vor ihrem 16. Geburtstag und kehrt mit ihrer Mutter Laurel (Jackie Chung) und ihrem Bruder Steven (Sean Kaufman) an ihren liebsten Ort zurück: Cousins Beach. Dort verbringen sie seit jeher ihre Sommer mit Susannas Familie, Laurels bester Freundin. Susannas Söhne, Jeremiah (Gavin Casalegno) und Conrad (Christopher Briney), sind Belly seit ihrer Kindheit bekannt. Doch in diesem Sommer spürt Belly, dass sich etwas verändert hat. Die einst unbeschwerten Jungs interessieren sich plötzlich für sie auf eine ganz neue Weise.

Während Jeremiah der charmante und impulsive Lebensgenießer ist, wirkt Conrad introvertiert und geheimnisvoll. Belly fühlt sich zu beiden Brüdern hingezogen, was zu einem emotionalen Sommer voller Verwirrung und aufkeimender Gefühle führt. Gleichzeitig muss sie sich mit der komplizierten Dynamik zwischen ihrer Mutter und Susanna auseinandersetzen, die ihre eigenen Geheimnisse haben.

Themen und ihre Relevanz

“Der Sommer, als ich schön wurde” behandelt Themen, mit denen sich junge Erwachsene auf der ganzen Welt identifizieren können.

  • Erste Liebe: Die Serie zeigt die Unsicherheit und Aufregung der ersten Liebe auf realistische Weise. Belly muss herausfinden, zu welchem der Fisher-Brüder sie sich hingezogen fühlt und wie sie mit ihren widersprüchlichen Gefühlen umgeht.

  • Freundschaft: Die tiefe Freundschaft zwischen Belly, ihrer Mutter und Susanna steht im Mittelpunkt der Geschichte. Die Serie zeigt, wie sich Freundschaften im Laufe der Zeit verändern und wie wichtig es ist, starke Verbindungen zu haben.

  • Selbstfindung: Belly befindet sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Sie versucht herauszufinden, wer sie sein will und ihren Platz in der Welt zu entdecken. Die Serie behandelt Themen wie Selbstvertrauen, Akzeptanz und das Erlernen der eigenen Stimme.

  • Familie: Die komplizierten Beziehungen innerhalb der Familien stehen im Mittelpunkt der Serie. Belly lernt mehr über ihre Mutter, während die Beziehung zwischen den Fisher-Brüdern auf die Probe gestellt wird.

Warum sollten Sie “Der Sommer, als ich schön wurde” schauen?

Die Serie bietet mehr als nur eine leichte Sommerromanze. Hier sind einige Gründe, warum Sie einschalten sollten:

  • Bezaubernde Kulisse: Die Serie wurde an wunderschönen Drehorten am Meer gedreht und fängt die Atmosphäre eines perfekten Sommers ein.

  • Beziehungen zum Mitfiebern: Die komplizierten Beziehungen zwischen den Charakteren sorgen für Spannung und fesseln die Zuschauer.

  • Diversität der Besetzung: Die Besetzung spiegelt die Vielfalt der Gesellschaft wider und bietet positive Identifikationsfiguren für ein breites Publikum.

  • Soundtrack: Der Soundtrack der Serie unterstreicht die emotionalen Momente und sorgt für sommerliche Atmosphäre.

Zusätzliche Informationen

  • “Der Sommer, als ich schön wurde” ist eine US-amerikanische Serie, die auf Prime Video verfügbar ist.
  • Die Serie besteht derzeit aus zwei Staffeln mit insgesamt 15 Episoden.
  • Die Serie basiert auf der gleichnamigen Trilogie von Jenny Han, sodass sich Fans der Bücher auf eine getreue Adaption freuen können.